Trainings-Workshop:

Agiles Projektmanagement für nicht-IT Organisationen

Das neue Projektmanagement-Paradigma für Ihr R&D / F+E 

Sie lernen, Ihre Ziele in Produktentwicklung, F+E, R&D schneller und effektiver zu erreichen, indem

  • Menschen und Kommunikation Priorität bekommen gegenüber Prozessen und Werkzeugen,
  • funktionierende Produkte Priorität bekommen gegenüber umfangreicher Dokumentation,
  • flexibles Antworten auf Veränderung Priorität bekommt gegenüber dem Befolgen eines anfänglichen Plans,
  • Aufgaben nach dem Pull-Prinzip statt nach dem Push-Prinzip abgearbeitet werden und 
  • Ihr Entwicklungsteam sich selbst organisiert und führt

R&D Projektmanagement - Forschung und Entwicklung

Lernziel: Agiles Projektmanagement für Geschwindigkeit und Qualität in F+E

Die Teilnehmer erkennen, warum traditionelles Projektmanagement und seine Paradigmen bei Innovationsprojekten häufig an seine Grenzen stösst.

Sie erfahren in interaktiven Übungen die Überlegenheit Agiler, iterativ-inkrementeller Projektarbeit in Projekten zur Produkt- und Lösungsentwicklung.

Sie erlernen Agile Abläufe und Werkzeuge im Projektmanagement in Theorie und Praxis. Sie trainieren, diese auf unternehmenstypische, industrielle Entwicklungsprojekte anzuwenden.

Nach dem Training sind sie in der Lage, mit gelegentlicher Unterstützung des Trainers während der ersten zwei bis drei Monate, die Werkzeuge in Entwicklungsprojekten im Unternehmen zu nutzen.

Ein Agiles Training für agile Produktentwicklung

Ab dem zweiten Tag werden die Agilen Werkzeuge auf typische R&D-Projekte des Auftraggebers bezogen. So erlangen die Teilnehmer ein kontext-spezifisches Verständnis der Werkzeuge und eine Umsetzung auf konkrete F+E-Programme wird wesentlich erleichtert.

Ein dritter Trainingstag nach einigen Wochen oder ein zeitlich begrenztes Projektcoaching kann eine sinnvolle Ergänzung sein, um eine erfolgreiche Implementierung zu sichern.

Beispiele für Agile Projekte

  • Produkt- oder Lösungsentwicklung
  • Projekte zur Prozessverbesserung
  • R&D / F&E - Projekte
  • Projekte, die die Entwicklung des Projektziels beinhalten

Feedback einer R&D-Organisation

Airbus zu ASIT und Agile

"Wir haben uns an SolidCreativity gewandt, um eine gezielte und einsetzbare Einstiegsschulung mit den Airbus-Teams durchzuführen, die mit unseren technologischen Innovationsprojekten befasst sind.

Diese Ausbildung bestand aus der "ASIT-Methode zur kreativen Problemlösung" und "Agiles Management von komplexen und innovativen Projekten". Die so ausgebildeten Ingenieure haben diese Ausbildung systematisch evaluiert. Die Bilanz ist ausgesprochen positiv, egal ob hinsichtlich 

  • des Inhalts und der pädagogischen Vermittlung des Programms in beiden Modulen, oder
  • des engagierten, lebhaften und äusserst interaktiven Stils, der eingesetzt wurde, um die Inhalte zu vermitteln und der den Teilnehmern half, die Methoden zu assimilieren. 

Dazu kommen lobende Kommentare, wie "Best training ever had!" seitens erfahrener und in ihrem Bereich anerkannter Ingenieure."

Thierry Pardessus, VP, Emerging Technologies and Concepts

Teilnehmerprofil

  • Produktentwicklung
  • R&D / F+E
  • Projektleiter / Projektmanager
  • Technik / Konstruktion
  • Produktionstechnik
  • Führungskräfte

Branchen

  • Maschinenbau
  • Fahrzeugbau
  • Automobilindustrie
  • Elektrotechnik
  • Chemieindustrie
  • Bautechnik
  • ...

Trainingsinformationen

  • 2 Tage / 14 Stunden
  • in-house
  • in Deutsch, Englisch oder Französisch

Agiles Projektmanagement mit SCRUM

Mit Scrum Neuprodukte entwickeln

Programm - AGILEs Projektmanagement für industrielle Entwicklungsprojekte

Lernen durch Erfahrungen

Über einen interaktiven Einstieg in das Thema wird den Teilnehmern deutlich, wodurch sich die Organisation von konventionellen von der kreativer und komplexer Innovationsprojekte unterscheidet. Dann  geht es um die Schwierigkeiten beim Begreifen und der Kommunikation neuer Ideen oder variabler Ziele. Variable Ziele lassen sich dabei erst gegen Projektende abschließend, korrekt und valide festlegen. Sie sind typisch für Innovationsprojekte in Forschung und Entwicklung.

Im nächsten Schritt wird der Agile Ansatz vorgestellt, mit seinen neuen Paradigmen und seinen einfachen aber effektiven Werkzeugen. Bei den Werkzeugen geht es um die Priorisierung von Aufgaben, Entscheidungen zu ihrer Bearbeitung  und ihre Organisation im Innovationsprojekt.

Das Erlernen und die Anwendung der Werkzeuge anhand konkreter Aufgabenstellungen wird dann auf konkrete R&D-Projektbeispiele des Auftraggebers einführend erweitert. Dies kann an einem dritten Trainingstag vertieft werden.

Erworbene Fähigkeiten zum Management von F+E-Projekten

  • Besonderheiten von Innovationsprojekten
  • Beschreibung und Kommunikation von Innovationszielen
  • Dynamische Zeit- und Aufwandsschätzung
  • Projektplanung auf der Grundlage von Meilensteinen
  • Entwicklungsprojekte organisieren, Beurteilung der Zielerreichung
  • Einsatz der AGILEn Werkzeuge zur Steuerung eines Innovationsprojektes
  • Die Rolle des Engpasses und seine Nutzung im R&D-Projekt
  • Konkrete AGILE Werkzeuge des Projektmanagements
  • Erlernen der SCRUM-Methodik und ihrer Anwendung ausserhalb von IT-Projekten

Didaktische Methoden

  • Viele konkrete Praxisbeispiele und Übungen machen das Training interessant und lebhaft, vermitteln Freude an kreativer Arbeit und sprechen alle Lerntypen an.
  • Schneller Übergang zum praktischen Teil mit Verständnisüberprüfungen.
    Anwendung des Erlernten auf Themen des eigenen Unternehmens.

Training

Tag 1

Vormittag Nachmittag
Grundlagen traditionellen Projektmanagements Merkmale von Innovations- und Entwicklungsprojekten
Planung und Umsetzung eines Mini-Projektes mit traditionellen Methoden Einführung AGILEr Methoden
Analyse der Ergebnisse zum Verständnis der Schwächen traditioneller Methoden bei Entwicklungsprojekten Erlernen eines Werkzeugs zur qualitativen Metaplanung
  Die iterativ-inkrementelle Vorgehensweise in Projekten
  AGILE Werkzeuge als Erweiterung des bisherigen Vorgehens

Tag 2

Vormittag Nachmittag
SCRUM - AGILe Methode des Projektmanagements Auswahl konkreter Anwendungsthemen
Übungen zur Verwendung in industriellen Projekten Übung in Kleingruppen
Die neuen Werkzeuge im Kontext eigener Projekte Diskussion der Ergebnisse der Kleingruppen
  Schlussfolgerungen und Praxistransfer

Dauer und Teilnehmerzahl

2 Tag, 14 Stunden
Gruppen von 6 bis 12 Teilnehmern

Logistik und Technik

Für das Training werden benötigt:

  • Seminarraum und Platz für Gruppenarbeit
  • Digitaler Projektor (Beamer)
  • 2 bzw. 3 Flipcharts

SolidCreativity stellt bereit:

  • Ausdruck der Trainingsfolien
  • Kurzanleitung
  • Lizenzfreie Werkzeuge