TRIZ und ASIT - wissenschaftlich - praktische Methoden der systematischen Problemlösung und Produktinnovation

Zwei Kreativitätstechniken heben sich ab von Brainstorming & Co.

Gewöhnliche Kreativitätswerkzeuge versuchen, uns aus unseren eingefahrenen Denkschienen herauszubringen. Die Methoden TRIZ und ASIT funktionieren anders: sie lenken unsere Suche gezielt hin zu kreativen Lösungen.

Sie nutzen dazu das die gemeinsamen Muster zehntausender erfolgreicher Lösungen und Innovationen.

 

 

TRIZ und seine Evolution: die ASIT-Methode

TRIZ steht für die "Theorie des erfinderischen Problemlösens" und besteht aus Werkzeugen, die dabei helfen, ein technisches Problem systematisch zu analysieren und innovative Lösungen zu finden.

Mitte der 50 Jahre war dieser wissenschaftliche Ansatz revolutionär. Sein Ziel war die Systematisierung der Ideenfindung zur Problemlösung und für Produktinnovationen. Damals konzipierte der Patentoffizier Genrich Saulowich Altschuller, in der früheren Sowjetunion, die inzwischen weltweit verbreitete Innovationstechnik.

Das wichtigste Element der Methode sind die 40 erfinderischen Innovationsprinzipien. Diese Prinzipien sind das Ergebnis der Analyse einer großen Anzahl von erfolgreichen Patenten und Entwicklungen.   Genutzt werden die Prinzipien zumeist in Verbindung mit einer sogenannten Widerspruchsmatrix oder Widerspruchstabelle (der TRIZ-Matrix).

In den Folgejahren wurde TRIZ von Schülern Altschullers in Israel weiterentwickelt. Damit haben sie das sehr leistungsstarke, aber auch sehr komplexe TRIZ Altshullers deutlich vereinfacht, bis hin zur Entstehung der ASIT-Methode. Nach dem Fall des eisernen Vorhangs begann der Siegeszug der Methode auch in den USA, Asien und Europa.

TRIZ ist somit der Vorläufer der ASIT Methode. Und die ASIT-Methode quasi ein "TRIZ-light".

 

Für Experten: Ein Vergleich der Vorgehensweisen von TRIZ und ASIT

Mehr Informationen zu TRIZ im Vergleich zu ASIT finden Sie hier

 

 

Die Ausgangsbasis für Altshuller

Altshuller selbst entwarf nicht nur eine neue Methode zur Ideenfindung – er selbst war das beste Beispiel für einen kreativen Ideenfinder.

Auslöser für seine Entwicklung war seine Arbeit beim russischen Militär. Als Patentoffizier für die Marine studierte er systematisch die angemeldeten Patente und suchte nach gemeinsamen zugrunde liegenden Gesetzen für erfolgreiche Innovationen.

Er untersuchte die Tatsache, dass nur ein Teil der Patente wirkliche Innovationen sind und am Markt erfolgreich sind, wohingegen der Großteil der Patente ungenutzt bleibt. Die persönlichen Lebensumstände Altshullers waren jahrelang äußerst schwierig. Unter Stalin verbrachte er sechs Jahres seines Lebens als Zwangsarbeiter, nachdem er in einem offenen Brief an Stalin wirtschaftliche Missstände angesprochen hatte. Schon kurz nach Stalins Tod aber veröffentlichte Altshuller die ersten Beiträge zur TRIZ-Methode. Aber auch danach musste er TRIZ zeitweise noch geheim verbereiten.

Als typischer Problemlöser fand er für seine Lehre eine geniale Art der verdeckten Verbreitung. Unter einem Pseudonym schrieb er Science Fiction Bücher, in denen die Charaktere TRIZ-Prinzipien verwenden, um ihre Abenteuer zu bestehen. Nach dem Zerfall der Sowjetunion zogen einige namhafte TRIZ Spezialisten in die USA, wo die Lehre auf große Resonanz stieß.

Heute setzen vor allem große Industrieunternehmen weltweit auf TRIZ, um technische Probleme systematisch und erfinderisch zu lösen. Sie nutzen das "Erfahrungs- und Wissenskonzentrat" hunderttausender erfolgreicher Innovationen und das systematische Vorgehen der Methode, anstatt das Rad immer wieder neu zu erfinden.

Haben Sie TRIZ ausprobiert und zu komplex und aufwändig gefunden? Obwohl Sie von seiner Logik begeistert waren? Gerne erläutern wir Ihnen, wie Sie mit ASIT die wesentlichen Vorteile von TRIZ ohne seine Nachteile realisieren können. 

Setzen Sie TRIZ bereits im Unternehmen ein? Als light Variante kann ASIT auch ein zusätzliches, flexibles Instrument sein.

Den Innovationsmuskel stärken

Der SolidReporter

Sichern Sie sich jetzt die nächste Ausgabe des SolidReporter: Wertvolle Tips für Kreativität und Innovationen.

ASIT-Problemlöser

Fach- und Führungskräfte aus Marketing, Forschung, Entwicklung, Engineering, Konstruktion, Vertrieb, Geschäftsleitung ...

ASIT nach Dr. Roni Horowitz

Ausgehend von TRIZ entwarf der TRIZ-Dozent Dr. Roni Horowitz die ASIT-Methode als ideale Kreativitätstechnik für Engineering und Produktentwicklung. Er entwickelte und untersuchte die optimale Anwendung und Vermittlung der ASIT-Werkzeuge nach wissenschaftlichen Prinzipien.

ASIT stellt gegenüber TRIZ in jedem Fall eine Vereinfachung dar. Die Methodik ist leicht erlernbar und unkompliziert anzuwenden.

SolidCreativity bietet Ihnen dafür Methodentrainings und praxisorientierte Workshops in einem Umfang von zum Beispiel nur zwei Seminartagen. Wir sind der Lizenz- und Markeninhaber für die ASIT-Methode zur systematischen Produkt- und Lösungsinnovation nach Dr. Roni Horowitz in Deutschland, Frankreich und weiteren europäischen Ländern.

Lernen Sie die ASIT-Methode jetzt in einem moderierten Workshop kennen. Sie wählen das Thema (Produktinnovation, Problemlösung, Geschäftsmodell, Strategie ...). Lassen Sie sich überraschen, wie einfach Sie und Ihr Team die elegantesten Lösungen entwickeln.

Referenzen

 

⇒⇒⇒ Hier klicken ...

 

 


Problemlösung mit der Widerspruchsmatrix

Mit TRIZ wird das zu lösende Problem in ein Schema "gepresst". Es wird als Widerspruch formliert. Nehmen wir als Problembeispiel das Problem der Kapazitätsbegrenzung eines Akkus. Einen Akku mit höherer Kapazität zu entwickeln ist im Prinzip kein Problem: Wir erhöhen einfach die Anzahl der Zellen. Dies bringt allerdings einen Nachteil mit sich. Der Akku wird größer, schwerer und teurer. Wir haben also einen Konflikt, ein Dilemma:

Kapazität des Akkus vs. Gewicht des Akkus

Unser konfliktäres Ziel kann also entweder sein:

  • Kapazität bei gleichem Gewicht (oder sogar weniger Gewicht) erhöhen, oder
  • Gewicht reduzieren, ohne Kapazität zu verlieren.

Nachdem wir soweit sind, müssen wir bei TRIZ aus einer Tabelle von 39 allgemeinen Widerspruchsparametern die heraussuchen, die unseren Parametern Gewicht und Kapazität am besten entsprechen.

Problemlösen mit der TRIZ-Matrix erfordert zwei anspruchsvolle, mentale Prozesse, die in der Grafik als Gehirne symbolisiert sind.

1. Die Transformation des Problems in einen Widerspruch entsprechend den 39 Widerspruchsparametern (linke Seite der Grafik).

2. Die Entwicklung einer nützlichen Lösung auf Grundlage der allgemeinen Lösung (rechte Seite).

Problemlösung mit der ASIT-Methode

Problemlösung mit der ASIt-Methode

Anders der Ablauf mit der ASIT-Methode. Hier entfällt mit der Definition des Widerspruchs ein Arbeitsschritt. Die ASIT-Methode erzeugt selbst aus dem Problem die Ideentrigger. Diese entsprechen funktional den allgemeinen Lösungen der TRIZ-Methode: dienen also der Ausrichtung und Stimulation der eigenen Ideensuche.

Neben dem einfacheren Ablauf reduzierten Horowitz und seine Kollegen die 40 Lösungsprinzipien Altshullers auf 5. Sie fassten ähnliche Prinzipien zusammen und ließen solche weg, die selten angewandt werden oder sehr spezifisch für einen Bereich sind.

TRIZ Vorgehen

 

Probieren Sie die ASIT-Methode selbst aus. Am besten in einem dreistündigen Workshop mit einem SolidCreativity-Moderator.

In diesem Workshop können Sie: 

  • eine innovative Produkt- oder Dienstleistungsidee entwickeln,
  • ein technisches Problem systematisch lösen,
  • ein nicht-technisches Problem systematisch lösen,
  • eine Geschäftsmodellinnovation entwickeln,
  • strategische Optionen aufzeigen oder
  • ein anderes, wichtiges Thema bearbeiten.